Pflege während der Corona-Krise

»Schon lange vor Corona war die Situation so, dass wir gesagt haben: “Wir sind völlig überlastet, wir können nicht mehr.“«

Alexander Jorde

Bettina Tietjen und Jörg Pilawa sprachen am 7. April 2020 mit Alexander Jorde in der NDR Talk Show. Der 23 jährige Krankenpfleger befürchtet, nun, da sich das Coronavirus verbreitet, eine Zuspitzung der Situation für alle Pflegekräfte. Seine Twitter-Nachrichten zur Rolle der Pflegekräfte in der aktuellen Corona-Krise wurden bereits tausendfach geteilt. Er fordert mehr Schutz und Geld für seine Berufsgruppe. Gerade in Zeiten wie diesen.

Alexander Jorde, geboren 1996 in Hildesheim, arbeitet auf der Intensivstation einer niedersächsischen Klinik. Mit seinem Auftritt 2017 in der ARD-Wahlarena wurde er über Nacht zum bekanntesten Vertreter seines Berufszweigs: Er befragte die Bundeskanzlerin Angela Merkel kritisch zum Pflegenotstand. Es folgten zahlreiche Aufritte in Talkshows wie »hart aber fair«, »Markus Lanz«, »Menschen 2017«, in denen er mit führenden Politikern über den Pflegenotstand in Deutschland debattierte. Seit 2018 ist er Mitglied der SPD. Bei uns im Tropen Verlag veröffentlichte er sein Buch zum Thema, das aktueller denn je ist: »Kranke Pflege. Gemeinsam aus dem Notstand«.

Hier geht’s zu Alexander Jordes Auftritt in der NDR Talk Show.

Alexander Jorde
Kranke Pflege. Gemeinsam aus dem Notstand
211 Seiten, Klappenbroschur
ISBN: 978-3-608-50384-5
17, – € (D), 17,50 € (A)
Hier geht’s zum Buch

Das E-Book gibt es für kurze Zeit zum Sonderpreis von 8,99 €