Die große digitale Liveshow »Mädchen, Frau etc.«

Der Livestream zur Liveshow »Mädchen, Frau etc.« vom 25.02.21, hier zum Nachschauen (los geht’s bei Minute 5:25)

Donnerstag, 25. Februar / 20 Uhr

Live und digital von der KulturBühne bei Dussmann das KulturKaufhaus in Berlin

Bernardine Evaristo (live aus London) im Gespräch mit Jackie Thomae

Musik: Joy Denalane

Lesung der Textstellen: Constanze Becker

Eintritt frei

Seid live hier auf dem Tropen-Blog dabei!

Die preisgekrönte britische Autorin Bernardine Evaristo spricht an diesem Abend mit der Autorin und Journalistin Jackie Thomae über ihren von Presse und Leser*innen gleichermaßen gefeierten Roman, über die zwölf Protagonist*innen, über London und die britische Kolonialgeschichte, über PoC und Diversität in Kunst und Kultur. Wer sonst als die deutsche Soul-Königin Joy Denalane könnte den Abend sowohl im Gespräch als auch musikalisch bereichern?! Die Schauspielerin Constanze Becker, die den Roman ungekürzt als Hörbuch eingelesen hat, wird die deutschen Textstellen lesen.
In ihrem Roman »Mädchen, Frau etc.« (Übers. Von Tanja Handels) verwebt die britische Autorin Bernardine Evaristo die Geschichte und Geschichten schwarzer britischer Frauen über ein Jahrhundert zu einem einzigartigen und vielstimmigen Panorama unserer Zeit. Ein beeindruckender Roman über Herkunft und Identität, der daran erinnert, was uns zusammenhält.

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Tropen Verlags und Dussmann das KulturKaufhaus, Internationales Literaturfestival Berlin, taz. die Tageszeitung, Missy Magazin, British Council und DAV Der Audio Verlag.

© Jennie Scott

Bernardine Evaristo
Bernardine Evaristo wurde 1959 als viertes von acht Kindern in London geboren. Sie ist Professorin für Kreatives Schreiben an der Brunel University London und stellvertretende Vorsitzende der Royal Society of Literature. Für ihren Roman Mädchen, Frau etc. wurde sie als erste schwarze Schriftstellerin 2019 mit dem Booker-Preis ausgezeichnet.

© Ulrike Rindermann

Joy Denalane
Joy Denalane ist eine deutsche Soul- und R&B-Sängerin mit südafrikanischen Wurzeln. Sie ist am Berliner Gleisdreieck aufgewachsen und lebt mit ihrer Familie in der Hauptstadt. Seit mehr als zwei Dekaden ist sie eine feste Größe im deutschen Musikbusiness.

1999 gelingt Joy Denalane mit der Stuttgarter Hip Hop-Crew “Freundeskreis” der musikalische Durchbruch. In ihren Alben wie etwa „Mamani“, „Maureen“ oder „Gleisdreieck“ vereint sie Elemente der angloamerikanischen und afrikanischen Musik mit deutschen Texten.

Als erste deutsche Künstlerin überhaupt erscheint sie 2020 mit dem Album „Let Yourself Be Loved“ beim legendären US-amerikanischen Label „Motown“.

2020 wurde Joy Denalane mit dem “Deutschen Nachhaltigkeitspreis” für ihr gesellschaftliches Engagement ausgezeichnet.

Weitere Infos:

https://www.joydenalane.com/de/

© Urban Zintel

Jackie Thomae
Jackie Thomae, geboren 1972 in Halle, aufgewachsen in Leipzig und Berlin, arbeitet als Journalistin und Fernsehautorin. 2015 erschien ihr Debütroman Momente der Klarheit. Mit ihrem zweiten Roman, Brüder, stand sie auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis 2019 und wurde mit dem Düsseldorfer Literaturpreis 2020 ausgezeichnet. Sie lebt in Berlin.

© Birgit Hupfeld

Constanze Becker
Constanze Becker war lange Ensemblemitglied am Schauspiel Frankfurt, seit 2017 ist sie Teil des Berliner Ensembles. Sie wurde mit zahlreichen Preisen geehrt, u. a. wurde sie von »Theater heute« zur »Schauspielerin des Jahres« gewählt und erhielt den Deutschen Theaterpreis »Der Faust«. Mit ihrer Lesung von James Baldwins »Beale Street Blues« und Nora Bossongs »Schutzzone« begeisterte sie die Hörer bei DAV. Sie liest »Mädchen, Frau etc.« von Bernardine Evaristo ungekürzt im Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Der Roman »Mädchen, Frau etc.«

In »Mädchen, Frau etc.« verwebt Bernardine Evaristo die Geschichten schwarzer Frauen über ein Jahrhundert zu einem einzigartigen und vielstimmigen Panorama unserer Zeit. Ein beeindruckender Roman über Herkunft und Identität, der daran erinnert, was uns zusammenhält.

Die Dramatikerin Amma steht kurz vor dem Durchbruch. In ihrer ersten Inszenierung am Londoner National Theatre setzt sie sich mit ihrer Identität als schwarze, lesbische Frau auseinander. Ihre gute Freundin Shirley hingegen ist nach jahrzehntelanger Arbeit an unterfinanzierten Londoner Schulen ausgebrannt. Carole hat Shirley, ihrer ehemaligen Lehrerin, viel zu verdanken, sie arbeitet inzwischen als erfolgreiche Investmentbankerin. Caroles Mutter Bummi will ebenfalls auf eigenen Füßen stehen und gründet eine Reinigungsfirma. Sie ist in Nigeria in armen Verhältnissen aufgewachsen und hat ihrer Tochter Carole aus guten Gründen einen englischen Vornamen gegeben.

Auch wenn die Frauen, ihre Rollen und Lebensgeschichten in Bernardine Evaristos Mädchen, Frau etc. sehr unterschiedlich sind, ihre Entscheidungen, ihre Kämpfe, ihre Fragen stehen niemals nur für sich, sie alle erzählen von dem Wunsch, einen Platz in dieser Welt zu finden.

»Wir sollten es doch feiern, dass heute so viel mehr Frauen den Feminismus umgestalten, dass die Graswurzelinitiativen sich wie Buschfeuer ausbreiten und Millionen Frauen die Augen für die Möglichkeit öffnen, unsere Welt als vollwertige Menschen in Besitz zu nehmen« (Amma in »Mädchen, Frau etc.«)

Evaristos preisgekrönter Roman jetzt als Hörbuch bei DAV

»Mädchen, Frau etc.« von Bernardine Evaristo in ungekürzter Lesung mit Constanze Becker bei DAV.

Mit ihrem Roman »Mädchen, Frau etc.« stellt Evaristo unter Beweis, dass sie es versteht es, auf humorvolle Weise berührende Geschichten zu erzählen und dabei gleichzeitig wichtige Themen wie Rassismus, Feminismus und Identität zu untersuchen. Bei DAV ist der Erfolgsroman nun als Hörbuch erhältlich.

Für ihren Roman »Mädchen, Frau etc.« wurde Bernardine Evaristo mit dem renommierten Booker Prize ausgezeichnet. In ihren Werken setzt sich die britisch-nigerianische Autorin mit Themen wie Rassismus, Feminismus und Identität auseinander. Ihr Roman avancierte schnell zum weltweiten Bestseller. Bei Der Audio Verlag erscheint der preisgekrönte Titel als Hörbuch auf 2 mp3-CDs in einer ungekürzten Lesung mit Constanze Becker, die bereits James Baldwins »Beale Street Blues« sowie viele weitere Hörbücher für DAV eingelesen hat. Constanze Becker ist seit 2017 festes Mitglied des Berliner Ensembles und erhielt u.a. den Deutschen Theaterpreis Der Faust.

Stimmen zum Roman

»Ein beeindruckender, leidenschaftlicher Roman über das Leben schwarzer britischer Familien, ihre Kämpfe, Schmerzen, ihr Lachen, ihre Sehnsüchte und Lieben.«

Jury des Booker-Preises

»Evaristo hat die Gabe, von ihren Figuren mit Sympathie und Anmut zu erzählen und dabei deren Anspruchshaltung sanft aufs Korn zu nehmen. Der lockere Ton und der Humor geben diesem Roman seinen Auftrieb.«

The New York Times

»Komplex, scharfsinnig, schmerzhaft, witzig, aufschlussreich und vor allem unterhaltsam.«

The Boston Globe

»Evaristos Fähigkeit, zwischen den Stimmen, Orten und Stimmungen zu wechseln, erinnert an eine außergewöhnliche Dirigentin und ihr Orchester.«

The Paris Review

»Bernardine Evaristo gehört zu den Autorinnen, die von jedem gelesen werden sollten, überall.«

Elif Shafak