(Digitale) Veranstaltungen für alle, die zu wenig Liebesleben und/oder Pinguine in ihrem Leben haben

Wir sehen die Welt durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitnessstudios. Sie sieht echt aus. Aber von Zeit zu Zeit pressen wir unsere Hände an das Glas, werfen das Smartphone an die Wand. Wir wollen uns begegnen. Uns berühren. Das ist alles.

Das mit dem Berühren ist immer noch eher schwierig, zumindest so richtig und in echt. Bernhard Heckler wirft sich aber in der digitalen Welt total ins Zeug, um euch mit seinem Text zu berühren. Hier teilen wir die schönsten, lustigsten, feuchtfröhlichsten und unterhaltsamsten Veranstaltungen mit ihm. Könnt ihr euch bequem im Jogginganzug von der Couch aus anschauen! Und dann das Buch lesen!

Für mehr #Pinguincontent folgt Bernhard Heckler auf Twitter und Instagram oder unseren tropischen Accounts auf Facebook, Twitter und Instagram 😉

Bernhard Hecklers »Das Liebesleben der Pinguine« im Livestream bei Thalia

Wollen wir darüber reden! Pinguine stehen nämlich – ähnlich wie Hipster – gern in der Gegend herum. Sie cornern. Und drücken sich vor dem Sprung ins kalte Wasser. Ihre Partnerschaften halten aber meist ein ganzes Leben. Ja, die Welt sieht scheinbar echt aus. Wir sehen sie durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitnessstudios. Aber von Zeit zu Zeit pressen wir unsere Hände an das Glas, werfen das Smartphone an die Wand. Wir wollen uns begegnen. Uns berühren. Das ist alles. Hat das Leben einen Plan? Mit feiner Beobachtungsgabe und großer Sympathie erzählt Bernhard Heckler von intimer Einsamkeit an technischen Geräten und der großen Sehnsucht nach Liebe und Freunden.

Am Sonntag, den 16.05. um 18 Uhr hat die Online-Veranstaltung auf dem offenen Facebook-Kanal »Thalia Wien Mitte« stattgefunden, nachträglich anschauen könnt ihr sie hier:

Bernhard Heckler beim Wortspiele Festival 2021

Das internationale Literaturfestival Wortspiele fand wieder in der Wiener facultas Dombuchhandlung am Stephansplatz statt. 12 Jungautorinnen und -autoren haben am 14. Mai 2021 aus ihren aktuellen Büchern gelesen, den aufgezeichneten Livestream, in dem auch Bernhard Heckler aus »Das Liebesleben der Pinguine« liest, könnt ihr hier noch anschauen.

Die Bücher der Autorinnen und Autoren können in der facultas Dombuchhandlung am Stephansplatz und im facultas Onlineshop gekauft werden.

Mehr Informationen zum Livestream und Programm gibt es hier.

Die Pinguine gibt es ca. ab Minute 51 zu sehen.

Und noch einmal Wortspiele 2021, diesmal in München

Am 19. Mai um 20.50 Uhr war Bernhard noch einmal live, beim Wortspiele Festival in München! 18 Autor*innen stellten ihre neuen Bücher vor. Szenen der Liebe in der digitalen Gegenwart, die Sehnsucht nach Zugehörigkeit und Sinn, eine irre Expedition auf der Suche nach einem Lebewesen zwischen Mensch und Tier, die Poesie des Plattenbaus, die eigene Verantwortung vor der Geschichte. Spannende Debüts und Neuvorstellungen erwarteten die Besucher des Festivals.

Autor, Künstler und DJ Nikolai Vogel begleitete das Festival musikalisch und zeigte auf zwei Leinwänden seine Installation „Cover Shuffle“.

Insta-Live-Talk mit Florian Valerius und Bernhard Heckler

Am 30. April war Bernhard Heckler bei Florian Valerius auf Instagram zu Gast, hier könnt ihr euch den ganzen Talk nochmal anschauen!

@literarischernerd: Confession of the day: Ich bin ein wenig verliebt in Bernhard Heckler. (…) Autor und Journalist Heckler hat einen unglaublich witzigen Roman über das echt merkwürdige Verhalten geschlechtsreifer Großstädter in München geschrieben. Gleichzeitig ist es aber auch ein unglaublich warmherziger Coming-of-Age Roman über Freundschaft, Nähe und Liebe in einer digitalen Gesellschaft geworden. Ich bin verzaubert von Hecklers Figuren, ihren Unsicherheiten, ihren seelischen Wunden, ihrer Sehnsucht – und bin ihnen unglaublich gerne auf ihrer Suche nach dem kleinen Stück vom Glück gefolgt. – Vor allem Franco! 💔 Aber davon viel mehr (…) in unserem Live-Talk über diesen modernen „Reigen“, welcher für mich ein echtes Frühjahrs-Herzensbuch wurde. Bei der Hintergrundrecherche für das Gespräch wurde meine Crush immer größer: Wir werden über Pinguine sprechen, Bukowski, Bolzplätze, die richtige Schreibschule und, sorry @bernihecklestone, über diverse Jugendsünden 🤩! (…) Absolute Leseempfehlung!

Bernhard Heckler und die Pinguine, live im Interview

Die Buchpremiere von »Das Liebesleben der Pinguine« bei »Friends of Poesie« in MDR Sputnik vom 19. März kann hier noch angeschaut werden:

Der Roman »Das Liebesleben der Pinguine«

Wir sehen die Welt durch unsere Smartphones und Laptops, durch die Fensterfronten der Fitness-studios. Sie sieht echt aus. Aber
von Zeit zu Zeit pressen wir unsere Hände an das Glas, werfen das Smart-phone an die Wand. Wir wollen uns begegnen. Uns berühren. Das ist alles. Wie immer schon. Und es ist, wie immer schon, unendlich schwer.

München, späte 2010er Jahre. Niko, Eva und Franco. Ein Selbst­optimierer, eine Ghostwriterin für Online-Dating, ein italienischstämmiger Strongman. Sie verkaufen Erfindungen von sich selbst. Sie wollen die Kontrolle behalten. Doch dann tritt plötzlich Jugendfreund Jakob in ihr Leben. Niko hat ihm nie seine Liebe gestanden. Eva nimmt ihn mit nach Hause. Franco hat plötzlich Erfolg bei einer Frau und Probleme mit den Gewichten. Und Niko besucht seinen Chess-Mate Farjad in Istanbul und sie verbringen eine gemeinsame Nacht. Sie alle stellen fest: Die Erfindungen helfen nicht, das Leben folgt keinem Lifeplan.

Das Liebesleben der Pinguine erzählt von den Ur-Szenen der Liebe in der digitalen Gegenwart. Denn manchmal löst ein New-Age-Sextoy stärkere Gefühle aus als ein Mensch.

Über den Autor

Bernhard Heckler, geboren 1991 in München, hat in Regensburg, Istanbul, Wien und München Politikwissenschaft und Journalismus studiert. Stipendiat der Bayerischen Akademie des Schreibens und der FAZIT-Stiftung. Ausbildung an der Deutschen Journalistenschule. Schreibt für die Süddeutsche Zeitung, Die ZEIT und deren Magazine. Er lebt in München.

Besucht Bernhard Heckler auch gerne auf seiner Homepage.